Einsatz 05.05.2017: Technische Hilfeleistung- Verkehrsunfall mit Motorrad
Datum: 07.05.2017, 09:46:08
Thema: Einsätze



Motorradfahrer schwer gestürzt


Am Freitagabend, gegen 19:10 Uhr, ereignete sich auf der B 276, von Flörsbachtal kommend, ein Verkehrsunfall mit einem Motorradfahrer.

In einer leichten Linkskurve, unmittelbar nach Queren des Rinderbachtales, kam der 39-jährige Motorradfahrer nach rechts von der Fahrbahn ab.
Der Fahrer und sein Motorrad blieben am Fuße der Böschung, in einer Hecke, zum Liegen.
Glücklicherweise war der 39-jährige nach dem Sturz noch bei Bewusstsein und konnte, trotz schwerer Beinverletzung, zur Straße hochrobben und einen vorbeikommenden Autofahrer aufmerksam machen.

Nach Erstversorgung vor Ort verbrachte der Rettungsdienst den schwerverletzten Motorradfahrer zur ärztlichen Versorgung ins Krankenhaus nach Lohr.
Der Sachschaden am Motorrad wird auf etwa 5000 € geschätzt.

Die FF Frammersbach sperrte die B 276 kurzfristig für die Rettung des Verletzten.

Im Einsatz befanden sich die:
- FF Frammersbach
  • Hilfeleistungsslöschgruppenfahrzeug (HLF)
  • Löschgruppenfahrzeug (LF8)
  • Versorgungslastkraftwagen (V-LKW)
  • Mehrzweckfahrzeug (MZF)
  • mit insgesammt 20 Aktiven
Nachdem die Lage klar war konnten die ersten Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen.
- Kreisbrandinspektor Harald Merz
- Bergwacht Frammersbach mit zwei Einsatzkräften
- Rettungdienst mit einem Rettungswagen (RTW) und zwei Mann Besatzung, einem Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) mit Notarzt und Fahrer.
- Polizei mit zwei Streifen (4 Polizeibeamte)

Nach etwa einer Stunde rückten die Einsatzkräfte wieder ein.

Ein Bericht der FF Frammersbach mit freundlicher Unterstützung der PI Lohr a.Main










Dieser Artikel kommt von Freiwillige Feuerwehr Frammersbach
http://www.feuerwehr-frammersbach.de

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.feuerwehr-frammersbach.de/modules.php?name=News&file=article&sid=542