Create an account Home  ·  Inhalt  ·  Downloads  ·  Dein Account  ·  News einreichen  ·  Top 10  
-- NEWS -- aktuell --









Navigation

































Unterstützer


Einsatz 26.07.2017 Technische Hilfeleistung: Ölspur
Einsätze
Am Donnerstagnachmittag um 14:28 Uhr wurden die FF Frammersbach und Habichsthal zu einer Ölspur auf die St2305 alarmiert. Bereits auf der Anfahrt stellte sich durch die Rücksprache heraus, dass sie diese auf der MSP21 Richtung Habichsthal befand.

Hier waren vier größere Flächen mit Öl verunreinigt.
Das Öl wurde mittels Ölbinder abgebunden, die Straße gereinigt und an den zuständigen Straßenbaulastträger übergeben.

Im Einsatz befand sich die FF Habichsthal mit dem Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser (TSF-W) und dem Mannschaftstransportwagen (MTW) war die FF Frammersbach mit dem Versorgungslastkraftwagen (V-LKW) und dem Mehrzweckfrahrzeug (MZF) mit neun Aktiven. Des weiteren waren die Polizei und der Kreisbauhof vor Ort.

Der Einsatz war nach ca. drei Stunden abgearbeitet.

Geschrieben von webmaster am 27.07.2017, 07:26:45 (678 mal gelesen)
(mehr... | Punkte: 4)



Einsatz 02.07.2017 - Technische Hilfeleistung
Einsätze
Am Samstag Morgen um 03:19 Uhr wurde die FF Frammersbach alarmiert.
Auf der ST2305 Frammersbach Richtung Wiesen hing, in etwa zwei Metern Höhe, eine junge Buche quer über die Fahrbahn.
Die ca 15cm starke Buche wurde mit der Motorsäge und etwas Manpower entfernt, sodass die Fahrbahn wieder passierbar war.
Im Einsatz war die FF Frammersbach mit dem Hilfeleistungslöchgruppenfahrzeug (HLF) und dem Löschgruppenfahrzeug (LF8) für ca 30 Minuten.

Geschrieben von webmaster am 02.07.2017, 08:45:12 (1834 mal gelesen)
(mehr... | Punkte: 0)



Einsatz 24.06.2017 22:13 Uhr: Wasserrohrbruch Gartenstrasse
Einsätze

Wie bereits mehrfach berichtet kam es bei dem Einsatz zu einem größeren Wasserrohrbruch in der Gartenstrasse. Vor Ort waren neben der Feuerwehr Frammersbach unter der Führung des 1. Kdt. Tino Mill, Kreisbrandrat Peter Schmidt sowie die Kreisbrandmeister Edgar Karl und Andreas Schmitt. Aufgrund der Lage wurde sofort der Fachberater des THW hinzu alarmiert. Weiter war die Polizei Lohr vor Ort. Im Laufe des Einsatzes kamen der Bürgermeister Holzemer, Bauamtsleiter Schwab, ein Verantwortlicher einer Baufirma (wegen angrenzender Baustelle mit Baukran) sowie der Bauhof , das Wasserwerk und der Notdienst des Gasversorgers zur Einsatzstelle.

Die 24 Aktiven der Frammersbacher Wehr waren bis 01:30 Uhr mit dem HLF20, Versorgungs-LKW und dem MZF im Einsatz.

Zur Absicherung blieben von 01:30 bis 07:00 Uhr 3 Feuerwehrleute mit dem HLF20 vor Ort.

Um 7 Uhr wurden sie durch eine neue Mannschaft (8 Personen) abgelöst. Aufgabe war es jetzt die Haushalte zu informieren, die von dem Wasserrohrbruch betroffenen waren. Weiter wurden den Anwohnern in dem Bereich 3 IBC Behälter mit je 1000 Liter Brauchwasser zur Verfügung gestellt. Endgültig konnte der Einsatz der Frammersbacher Wehr am Sonntag um 16 Uhr beendet werden.

Nachdem am Montagnachmittag die Wasserversorgung wieder hergestellt war, wurden die Brauchwassserbehälter wieder durch die Feuerwehr abtransportiert. Hier war der Versorgungs-LKW mit 2 Aktiven 2 Std. im Einsatz.

Die Feuerwehr Frammersbach bedankt sich nochmal bei allen für die gute Zusammenarbeit.

Angefügt Links zu weiteren Berichten:

http://www.frammersbach.de/

https://www.thw-lohr.de/

http://www.main-echo.de/

http://www.mainpost.de/
Geschrieben von webmaster am 02.07.2017, 08:39:46 (881 mal gelesen)
(mehr... | Punkte: 0)



Presseinformation der Regierung v. Unterfranken PI 156/17 – 29. Mai 2017 WALDBRA
Feuerwehrinfos
Erhöhte Waldbrandgefahr in Unterfranken: Regierung ordnet vorsorgliche Luftbeobachtung an

Würzburg (ruf) – Auf Grund der in ganz Unterfranken zwischenzeitlich anhaltenden allgemeinen Trockenheit und der aktuell hohen Temperaturen von bis zu 30 Grad bei sehr langer Sonnenscheindauer, ordnet die Regierung von Unterfranken im Einvernehmen mit dem regionalen Waldbrandbeauftragten der Bayerischen Forstverwaltung vorläufig für morgen Dienstag, 30. Mai 2017, die Luftbeobachtung als Maßnahme der vorbeugenden Waldbrandbekämpfung für den gesamten Regierungsbezirk an.

In Unterfranken besteht nach den aktuellen Wettervorhersagen und dem Waldbrandgefahren-index (WBI) flächendeckend hohe, teilweise morgen am Dienstag sogar sehr hohe Wald-brandgefahr. Eine flächendeckend hohe Gefahr besteht auch nach dem Graslandfeuerindex (GLFI), d.h. eine hohe Feuergefährdung von offenem, nicht abgeschattetem Gelände mit ab-gestorbener Wildgrasauflage ohne grünen Unterwuchs.

Die vorbeugende Luftbeobachtung findet dabei in den Nachmittagsstunden zu den höchsten Gefährdungszeiten statt. Die Befliegung mittels ausgebildeter Luftbeobachter erfolgt in Unter-franken auf zwei Routen. Die Beobachtungsflugzeuge starten bei der so genannten Westroute von den Flugplätzen Mainbullau und Hettstadt (morgen von Hettstadt aus). Bei der so genannten Ostroute werden die Flugplätze Bad Neustadt a. d. Saale und Haßfurt genutzt (morgen von Haßfurt aus). Im Rahmen der Luftbeobachtung achten die Luftbeobachter auch auf Auffäl-ligkeiten in Sachen Borkenkäferbefall. Die Verkehrsbeobachtung bildet einen zweiten Einsatzschwerpunkt für alle Luftbeobachter.


Die Bevölkerung wird dringend gebeten, in Waldgebieten äußerste Vorsicht walten zu lassen und keinesfalls mit offenem Feuer zu hantieren oder zu rauchen.

Die Regierung von Unterfranken trägt die tatsächlichen Einsatzkosten für Einsätze der Luftbe-obachtung im Katastrophenschutz aus Mitteln des Katastrophenschutzfonds; die Luftrettungs-staffel Bayern stellt die ehrenamtlichen Piloten.

Weitere Informationen zur Luftrettungsstaffel Bayern e.V., Flugbereitschaft Unterfranken, mit einem Bild des Schnellen Einsatzflugzeuges finden Sie im Internet unter: www.lrst-ufr.de. Ergänzende Informationen zur Luftbeobachtung im Katastrophenschutz erhalten Sie zudem auch im Internet-Angebot der Regierung unter der Adresse www.regierung.unterfranken.bayern.de > Aufgaben > Sicherheit + Kommunales > Luftbeobachtung.


Geschrieben von webmaster am 30.05.2017, 06:33:58 (2361 mal gelesen)
(mehr... | Punkte: 0)



Einsatz 20.05.2017: Technische Hilfeleistung Baum auf Fahrbahn
Einsätze
Baum auf Fahrbahn



Am 20.05.2017 gegen 02:32 Uhr wurde die FF Frammersbach zu einem über der B276 liegenden, abgebrochenen Ast im Ortsgebiet alarmiert.

Die FF Frammersbach rückte mit dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrezug (HLF) mit insgesamt zehn Aktiven aus (1. Kdt. bereits vor Ort).

Der Ast wurde beseitigt und die Straße grob gereinigt, sodass sich die Einsatzkräfte nach ca. 30 Minuten wieder am Gerätehaus zurückmelden konnten.


Geschrieben von webmaster am 20.05.2017, 04:00:41 (1888 mal gelesen)
(mehr... | Punkte: 0)



Einsatz 13.05.2017: Ölspur
Einsätze
Ölspur

Am 13.05.2017 gegen 14:51 Uhr wurde die FF Frammersbach zu einer Ölspur auf die B276 im Ortsgebiet alarmiert.

Es wurde eine etwa 1,5 km lange Ölspur durch 16 Aktive abgebunden.

Im Einsatz waren der Versorgungslastkraftwagen (V-LKW) und das Mehrzweckfahrzeug (MZF).

Nach 1,5 Stunden konnten sich die Einsatzkräfte zurück melden.


Geschrieben von webmaster am 20.05.2017, 03:51:12 (1399 mal gelesen)
(mehr... | Punkte: 0)



Einsatz 05.05.2017: Technische Hilfeleistung- Verkehrsunfall mit Motorrad
Einsätze
Motorradfahrer schwer gestürzt


Am Freitagabend, gegen 19:10 Uhr, ereignete sich auf der B 276, von Flörsbachtal kommend, ein Verkehrsunfall mit einem Motorradfahrer.

In einer leichten Linkskurve, unmittelbar nach Queren des Rinderbachtales, kam der 39-jährige Motorradfahrer nach rechts von der Fahrbahn ab.
Der Fahrer und sein Motorrad blieben am Fuße der Böschung, in einer Hecke, zum Liegen.
Glücklicherweise war der 39-jährige nach dem Sturz noch bei Bewusstsein und konnte, trotz schwerer Beinverletzung, zur Straße hochrobben und einen vorbeikommenden Autofahrer aufmerksam machen.

Nach Erstversorgung vor Ort verbrachte der Rettungsdienst den schwerverletzten Motorradfahrer zur ärztlichen Versorgung ins Krankenhaus nach Lohr.
Der Sachschaden am Motorrad wird auf etwa 5000 € geschätzt.

Die FF Frammersbach sperrte die B 276 kurzfristig für die Rettung des Verletzten.

Im Einsatz befanden sich die:
- FF Frammersbach
  • Hilfeleistungsslöschgruppenfahrzeug (HLF)
  • Löschgruppenfahrzeug (LF8)
  • Versorgungslastkraftwagen (V-LKW)
  • Mehrzweckfahrzeug (MZF)
  • mit insgesammt 20 Aktiven
Nachdem die Lage klar war konnten die ersten Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen.
- Kreisbrandinspektor Harald Merz
- Bergwacht Frammersbach mit zwei Einsatzkräften
- Rettungdienst mit einem Rettungswagen (RTW) und zwei Mann Besatzung, einem Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) mit Notarzt und Fahrer.
- Polizei mit zwei Streifen (4 Polizeibeamte)

Nach etwa einer Stunde rückten die Einsatzkräfte wieder ein.

Ein Bericht der FF Frammersbach mit freundlicher Unterstützung der PI Lohr a.Main


Geschrieben von webmaster am 07.05.2017, 09:46:08 (1409 mal gelesen)
(mehr... | Punkte: 0)



Ortspokalturnier des Kegelsportclub Frammersbach
Vereinsangelegenheit
Titelverteidigung eindrucksvoll bestätigt!



Am Samstag, 27. April .2017 standen vier Mannschaften der Feuerwehr zur Mission Titelverteidigung des Kegelturniers der Ortsvereine beim KSC Frammersbach am Start.

Unter dem Motto „Wer schlägt die Feuerwehr“ gingen 22 Mannschaften ins Rennen. Das konnten wir so nicht stehen lassen.
Um 14.00 Uhr starteten alle unsere Mannschaften, jeder der vier Spieler hatte 30 Kugeln in den Vollen zu spielen, um das bestmögliche Mannschaftsergebnis zu erzielen.

Und es kam so wie es kommen musste, die Mannschaft Feuerwehr 1 setzte sich mit Mannschaftsbestleistung von 637 Holz mit 45 Holz Vorsprung klar durch und holte dich das Double.
In der Sieger Mannschaft spielten: Erich Lotz, Andreas Herold, Eddi Bloier und Uwe Moshake.

Das tolle Ergebnis rundeten die anderen Mannschaften der Feuerwehr ab.
4. Platz Feuerwehr 2, 8. Platz Feuerwehr 3 und Platz 10 die Gruppe Feuerwehr 4.
Allen Kegeln Herzlichen Glückwünsch für das tolle Ergebnis und viel Spass beim Kutsche fahren.

Fazit: "Keiner schlägt die Feuerwehr."


 
Geschrieben von webmaster am 02.05.2017, 07:16:23 (1406 mal gelesen)
(mehr... | Punkte: 0)



Einsatz 16.04.2017: Absicherung nach Verkehrsunfall
Einsätze
Absicherung nach Verkehrsunfall

Am 16.04.2017 gegen 20:15 Uhr wurde die FF Frammersbach zu einem Verkehrsunfall auf die B276 Fahrtrichtung Hessen alarmiert. Ursprünglich galt es nur die Straße zu Sperren und auslaufende Betriebsstoffe zu binden.

Fünf Minuten später wurde die FF Frammersbach zum gleichen Einsatz erneut alarmiert, da aufgrund der Lage nun auch eine verunfallt Person zu betreuen war.

Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte wurde die B276 voll gesperrt und die verunfallte PErson bis zum Eintreffen der Bergwacht und des Rettungsdienstes betreut.

Die Sperrung musste aufrechterhalten werden bis die polizeilichen Maßnahmen abgeschlossen und das Fahrzeug durch ein Abschleppunternehmen geborgen wurde.

Über die Schadenshöhe und die Unfallursache liegen uns keiune Informationen vor.

Im Einsatz befanden sich:
- FF Frammersbach mit vier Fahrzeugen
- Kreisbrandinspektor Harald Merz
- Bergwacht
- Rettungsdienst aus dem benachbarten Main-Kinzig-Kreis

Gegen 22:15 Uhr konnte die Straße wieder frei gegeben werden.



Geschrieben von webmaster am 17.04.2017, 09:03:48 (2430 mal gelesen)
(mehr... | Punkte: 0)



Einsatz 28.03.2017: Brandnachschau
Einsätze
Brandnachschau

Am 28.03.2017 gegen 13:06 Uhr wurde die FF Frammersbach zu einer Brandnachschau im Ortsgebiet alarmiert.

Hier wurde ein unbeaufsichtigtes Feuer gemeldet.

Die FF Frammersbach rückte mit dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) und sechs Aktiven aus.

Das Feuer wurde abgelöscht.

Nach ca. 60 Minuten rückten die Wehrleute wieder ins Gerätehaus ein. 


Geschrieben von webmaster am 17.04.2017, 08:53:21 (1412 mal gelesen)
(mehr... | Punkte: 0)




 





 



Main-Spessart-Zeit

Nächste 7 Termine
10.09.17 09:30h - 11:30h
1. Herbstübung
16.09.17 16:00h - 18:00h
2. Herbstübung
22.09.17 18:30h - 21:30h
Hauptübung
29.09.17 20:00h - 21:00h
Schulungsabend
22.10.17 12:00h - 17:00h
Holzmarkt
27.10.17 20:00h - 21:00h
Schulungsabend
17.11.17 18:00h - 23:00h
Bockbieranstich Waldschloss Brauerei

Übungen
Veranstaltung
Schulungsabende
Atemschutz
Jugendgruppe
Feuerwehr-Kinder
Vereinsangelegenheiten
Einsätze
Feiertag
Allgemein

Fotogalerie / Vorschau


Wetterwarnungen

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)


©  www.unwetterzentrale.de

Waldbrandgefahr
Waldbrandgefahren-
index M-68
Deutschlandkarte mit dem Tageswert des Waldbrandgefahrenindex M-68
Quelle: Geobasisdaten; © BKG http://www.bkg.bund.de


 
Diese Seite ist modifiziert für Mozilla-Firefox.
Diesen können Sie hier herunterladen: hier

All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest ? 2002 by me.
You can syndicate our news using the file backend.php or ultramode.txt
PHP-Nuke Copyright © 2004 by Francisco Burzi. This is free software, and you may redistribute it under the GPL. PHP-Nuke comes with absolutely no warranty, for details, see the license.