Am 15.09.2022 wurde die FF Frammersbach um 06.34 zu einem THL-Einsatz alarmiert. 

Die Einsatzmeldung lautete Baum auf Straße.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle, stellte sich heraus, dass lediglich ein abgebrochener Ast auf der Leitplanke hing und leicht in die Fahrbahn ragte.

Der Ast wurde von einer Einsatzkraft über die Leitplanke gehoben und die Fahrbahn von Verschmutzung gereinigt.

Der Einsatz war nach 30 Minuten beendet.

Im Einsatz befand sich das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) mit insgesamt 8 Aktiven.

Foto: FF Frammersbach 

Am Dienstag 23.08.2022 wurden wir gegen 09.13 Uhr zu einer Türöffnung nach Partenstein alarmiert.

Die Einsatzfahrt konnte vor Eintreffen abgebrochen werden.

Nach Überschlag Person schwer verletzt.

Am Dienstagnachmittag ereignete sich zwischen Wiesen und Frammersbach ein Verkehrsunfall, bei der eine Person schwer verletzt wurde. Die 34jährige Pkw-Fahrerin fuhr mit ihrem Ford von Wiesen aus kommend in Richtung Frammersbach. Kurz nach der Landkreisgrenze kam sie in einer Linkskurve von der Fahrbahn ins Bankett, anschließend ins Schleudern, überquerte die Gegenfahrbahn. Fuhr dort in die Böschung, überschlug sich und kam anschließend auf dem Dach mittig der Fahrbahn zum Liegen. Die Fahrerin wurde hierbei schwer verletzt und wurde mit dem Helikopter ins Klinikum nach Frankfurt gebracht. An dem Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4000,00 Euro. Die Feuerwehren Wiesen und Frammersbach waren mit insgesamt ca. 20 Einsatzkräften vor Ort. Der Pkw musst abgeschleppt werden. Zur Einsatzbewältigung wurde die Staatsstraße zeitweise teil-und vollgesperrt.

Quelle: Pressebericht der PI Lohr a.Main

Im Einsatz war das HLF20 und LF8 mit 18 Aktiven.
Der Einsatz war nach 0,5 Std. beendet.
Weiter war noch die Bergwacht (HVO) und der Rettungsdienst vor Ort.
 

Durch Sonne geblendet und in den Graben gerutscht

Frammersbach, Landkreis Main-Spessart

Ein 36-Jähriger VW Fahrer wurde in Frammersbach, als er einen Feldweg befuhr von der tief stehenden Sonne geblendet. Dadurch kam er mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und rutschte die Böschung hinunter. Der Fahrer, die beiden mit im Fahrzeug befindlichen Kinder, sowie die schwangere Ehefrau, blieben glücklicherweise unverletzt. Am Fahrzeug entstand nach Schätzung der Polizei Lohr Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro, es musste abgeschleppt werden.

Im Einsatz waren die Bergwacht (HvO), ein Rettungswagen (RTW), die Polizei und unsere Wehr mit Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF20), Versorgungs-LKW und dem ELW1 sowie der Abschleppdienst
Einsatzdauer: 2,5 Stunden
Einsatzkräfte: 18
 
Weitere Bilder sehen sie hier!
 
Quellen: Pressebericht PP Unterfranken, Facebook, Fotos: FF Frammersbach